Überarztung und “smarter medicine”

In Zeiten der steigenden Krankenkassenprämien ist Überarztung ein grosses Thema in den Medien.

Der Verein “smarter medicine” hat bereits vor Jahren darauf hingewiesen, dass einige Untersuchungen und Therapien aus heutiger Sicht nur noch in ausgewählten Situationen durchgeführt werden sollten.

Ziel von “smarter medicine” ist neben der Forschung und Information der Ärzteschaft auch  die Sensibilisierung der Patienten. Sie sollen letztlich dazu befähigt werden, zusammen mit der behandelnden Ärztin/dem behandelnden Arzt darüber zu entscheiden, welche Untersuchungen und Behandlungen in ihrem konkreten Fall auch wirklich angezeigt sind. Das bedingt grundsätzlich die Stärkung des Bewusstseins, dass nicht alles, was heute in der Medizin möglich ist, im konkreten Fall auch wirklich sinnvoll ist.

Top 5 für die Hausarztpraxis